Home
Philosophie
Netzwerk
Tätigkeitsfelder
Projekte
Referenzen
Presse
Konsortialpartner
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Wettbewerb Bahnhofvorplatz St. Gallen, 2008

Mit dem neuen Bahnhofsplatz entsteht eine moderne „Plaza“, die an die Geschichte St. Gallens anknüpft - eine einzigartige Visitenkarte, die der hohen Bedeutung dieses wichtigen Platzes gerecht wird.

Ein markanter, unverwechselbarer Bodenbelag verknüpft die Teilbereiche zu einem Ganzen, ohne dabei den Sicherheitsaspekt aus dem Auge zu verlieren. Die Struktur ist einheitlich. Unregelmäßige Platten, abgeleitet aus den Lücken eines historischen St. Galler Stickereimusters schaffen eine zweite Wahrnehmungsebene und sind das Negativ der Muster auf den Dachflächen.

In der Fahrbahn sind die Platten aus Beton (Funktion) in zwei unterschiedlichen Graustufen gegossen. Die  Fussgängerbereiche sind aus zweifarbigem Asphalt . Fahrbahn und Fussgängerbereiche sind so deutlich zu spüren.- was auf diesem verkehrsreichen Platz auch zwingend notwendig ist.

Das markante Muster gibt dem Platz eine spezielle Atmosphäre, der bedeutende Bahnhofsplatz wird im Stadtgefüge neu verortet und ablesbar.













zurück